Besuch bei meiner Anique

Wir waren ein paar Tage in Alsfeld und haben uns dazu entschieden, auf dem Heimweg einen kleinen Abstecher zu machen. Wir haben meine Anique besucht (Pünktchen heißt sie bei uns). Das war echt aufregend … als Amelie (Monsterchen) und ich draußen am Tor standen, hat die Kleine uns erst nicht erkannt und sich hinter Herrchen versteckt. Aber dann war die Freude bei den Kleinen so groß, sie konnten sich gar nicht wieder einkriegen. Ich habe mich eher zurückgehalten und bin nur eingeschritten, wenn sie es übertrieben haben. Nach etlichen Toberunden waren dann alle so erschöpft, dass wir in der Küche erst einmal „Kuschelschlafen“ mussten. Pünktchen hat die Gelegenheit genutzt und sich ganz dicht an mich geschmiegt, teilweise sogar den Kopf aufgelegt. Sie hat wohl gedacht, ich bekäme dies nicht mit, aber auch ich habe es genossen … aber seht weiter unten sind ein paar tolle Bilder.

Am nächsten Morgen ging es dann frisch gestärkt und gut ausgeruht eine kleine Runde in die nähere Umgebung. Anique hat uns erst mal ganz stolz gezeigt, wie schön es bei ihr ist. Sie hat sogar zwei Pferde. Leider mussten wir danach schon wieder los. Ist ja doch ein weiter Weg und irgendwie vermisse ich BumbleBee und Merlin auch schon.